Nusa Dua
1174 Views

Als wir bei unserer gebuchten Unterkunft ankommen und uns das Zimmer zeigen lassen, gehen wir rückwärts wieder raus und canceln unsere Reservierung. Sowas hatten wir lange nicht mehr.
Schnell schauen wir uns bei Booking einige Alternativen an, essen in aller Ruhe was und ziehen dann in der prallen Mittagshitze los, um uns einen geeigneten Schlafplatz zu suchen.
Nachdem uns die erste Alternative nicht zugesagt hat (Schimmel / Ameisenstraße auf dem Bett), gehts weiter zum Telaga Sari. Hier stimmt einfach alles und es sind sogar noch Zimmer frei. Die Unterkunft ist traumhaft und kostet nur 2,50 Euro mehr als die vorher gebuchte.
Wir sind zufrieden, packen unsere Sachen aus und machen uns auf zum 500m entfernten Bingin Beach.

Fast jeder Strand in Nusa Dua liegt an einer Steilküste. Man muss also jedesmal ziemlich steile Treppen runtersteigen oder auf Kies und Schotter vorsichtig runterschleichen, um an den Strand zu gelangen.

 

Wir besuchen einige Strände wie z.B. Bingin Beach, Nyang Nyang, Thomas Beach, Padang Padang Beach und Dreamland Beach. An vielen Stränden kann man überhaupt nicht richtig baden, da das Wasser erst viel zu weit draussen tief genug ist. Man steht bis zu den Knien im Wasser und muss sich auf Steine und Algen legen, um eine Abkühlung zu bekommen. An anderen Stränden sind die Wellen einfach so gewaltig, dass dort sogar Schilder mit "Baden verboten" aufgebaut sind.

Am letzten Abend machen wir uns auf den Weg zum Single Fin. Hier soll man den Sonnenuntergang sehr gut sehen können. Da das Single Fin total überfüllt ist, setzen wir uns einfach in eine der vielen anderen Bars und genießen den fantastischen Blick.

Bis bald,

Jana&Flow

 

Links:

Telaga Sari

 

Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden

Wer gibt einen Kaffee aus?

Da die Kaffeekasse ständig leer ist, wären ein paar kleine Klimpermünzen genau das Richtige. Denn was gibt es schöneres als wach, hippelig und aktiv zu sein? Es wäre mega, wenn du Reisen ohne Plan unterstützt?


RSS-Feed abonnieren

Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben und über neue Einträge informiert werden? Kein Problem! Abonniere unseren RSS-Feed. Grundsätzlich funktionieren solche Abonnements mit den meisten gängigen Browsern und E-Mail-Programmen. Hier kannst du aber alles nochmal nachlesen.


Auf Instagram folgen

 
 

Social Media

Seite teilen

© Florian Schreyer

Es gibt soviele schöne Plätze auf dieser Welt und oft grübelt man wochenlang über das nächste Urlaubsziel nach. Warum? Einfach drauf los und machen. Wohin? Vollkommen egal! Planen? Wieso?  Es wird doch erst ein unvergessliches Abenteuer, wenn man nicht immer alles plant.

Besucher

 
 
 
 
 
 
Florijana - Flow&Jana | Vanlife [-cartcount]